Gebärden

In vielen Klassen werden Gebärden lautsprachbegleitend eingesetzt. Diese der deutschen Gebärdensprache entlehnten Gebärden haben für unsere SchülerInnen viele kommunikative Vorteile:

und nur wenige Nachteile:

Einführung einer Gebärde

Beispielseite aus unserer Gebärdensammlung

Fazit

Als erstes und wichtigstes: Die SchülerInnen haben schneller als erwartet die Gebär­den angenommen und mit Freude kommuniziert.

Ein sonst so oft beobachtetes Verstummen der schlecht sprechenden SchülerInnen spätestens im Alter der Pubertät blieb bisher aus.

Auf dem Weg zum Ziel ‘Erweiterung der kommunikativen Fähigkeiten‘ haben sich bei der Vermittlung von Gebärden positive Effekte, die wir lediglich vermutet hatten, be­stätigt:

Diese Lernerfolge führen wir darauf zurück, dass Gebärden im Vergleich zur Laut­sprache Prinzipien der Lernpsychologie wie z.B. viel sinniges Lernen erfüllen, (Moto­rik unterstützt Kognition und Sprache, Visualisierung erleichtert Sprachverständnis, langsame Ausführung gibt mehr Zeit zum Verstehen und Mitteilen).

Aus diesen Gründen halten wir den Einsatz von Gebärden für viele SchülerInnen der FSGG, auch für SchülerInnen mit verständlicher Lautsprache, zur Begriffsbildung und Vermittlung kognitiver Inhalte für sinnvoll.

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung
Wüstenhöferstr. 175
45355 Essen
www.traugott-weise-schule.de