Talker - Sprachcomputer an der TWS

An unserer Schule sprechen einige Schüler mit einem Talker. Meist sind es Ipads mit der Kommunikationssoftware Metatalk, die von der Krankenkasse bezahlt worden sind. Außerdem besitzt die Schule auch 4 eigene Talker, mit denen ausprobiert werden kann, ob die Anschaffung eines eigenen Talkers sinnvoll ist.

Mit dem Talker ist es möglich sowohl einzelne Worte als auch in ganzen Sätzen grammatisch richtig zu sprechen - entsprechend der Sprachentwicklung der Schüler. Der Wortschatz lässt sich individuell anpassen und erweitern und bietet unbegrenzte Möglichkeiten der Kommunikation. Allerdings ist ist viel Übung erforderlich. Deshalb ist nicht nur in der Klasse, sondern auch in der Talkergruppe das Kommunizieren mit dem Talker Unterrichtsinhalt.

Beispiele:

 

Die Talkergruppe liest gemeinsam ein Buch.

 

Tarik beim Frühstück: Was hast du heute auf deinem Brot?

 

 

Deborah bestellt auf der Klassenfahrt im Restaurant.

 

Daniel gibt das Kommando, den Tannenbaum an oder aus zu schalten.

Vorteile:  

 

Nachteile: 

 

 

Aufgrund der Nachteile der Talker wird sowohl die Lautsprache als auch der Einsatz von Gebärden parallel gefördert, so dass den Schülern möglichst viele Kanäle der Kommunikation offen stehen und sie insgesamt viele positive Kommunikationserfahrungen machen.

Kommunikationsfreude und -vielfalt sind hervorragende Wegbereiter für eine gute Sprachentwicklung.

 

 

 

 

 

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung
Wüstenhöferstr. 175
45355 Essen
www.traugott-weise-schule.de