Aktuelles zur Beschulung in Corona Zeiten

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aus der Presse konnten Sie entnehmen, dass die Maskenpflicht ab dem 1. September nicht mehr durchgängig im Unterricht gilt.

Die Maskenpflicht gilt weiterhin gilt in den Schulbussen, im Schulgebäude, auf dem Schulgelände und in den Klassenräumen.

Ausnahme: Die Schüler*innen sitzen in ihrer Klasse auf einem festen Sitzplatz und/oder der Abstand von 1,5 m kann eingehalten werden. Über mögliche Ausnahmen im Klassenraum entscheiden die Lehrkräfte, immer mit Blick darauf, dass niemand gefährdet wird.

Die meisten Schüler*innen haben sich mittlerweile gut an das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes gewöhnt. Dies ist für alle im Moment der beste Schutz.

Eine Befreiung vom Tragen einer Maske kann nur nach Vorlage eines medizinischen Attestes gewährt werden. Wir müssen dann sicherstellen, dass ein*e Schüler*in ohne Maske niemanden gesundheitlich gefährdet.

Der Besuch der Schule bedeutet im Moment für alle noch ein Risiko und das Corona Virus ist täglich eine Gefährdung. Nur wenn wir uns alle an die Regeln halten, kann der Unterricht weiter stattfinden.

Sollte ein positiver Fall an unserer Schule festgestellt werden, müssen wir das Gesundheitsamt informieren. Alle Maßnahmen veranlasst dann das Gesundheitsamt.

Seien Sie darauf vorbereitet, dass auch sehr kurzfristig eine Quarantäne oder aber auch eine Schulschließung angeordnet werden kann.

Ganz wichtig: Nur gesunde Kinder ohne Symptome dürfen in die Schule!

Bitte halten Sie sich daran, um niemanden zu gefährden!

Auch die Lehrkräfte dürfen nur unterrichten, wenn sie selbst gesund sind. Dies kann auch zu erhöhten Ausfällen von Lehrkräften führen. Dann müssen wir im Einzelfall entscheiden, ob und in welchem Umfang Unterricht in der Schule möglich ist.

Regelmäßig aktualisierte Informationen des Ministeriums zum Thema Schule unter Corona-Bedingungen finden Sie auch hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/recht/schulgesundheitsrecht/infektionsschutz/coronavirus

Auch die Stadt Essen informiert auf ihrer Homepage umfangreich zum Thema Corona.

 

Voraussetzungen für Teilnahme am Präsenzunterricht an der TWS

Mund-Nasen-Schutz

  • Ihr Kind benötigt einen Mund-Nase-Schutz.
  • Das Ministerium hat für Schüler*innen eine „Maskenpflicht“ verfügt.
  • Auch im Schulbus und bei der Nutzung Busse öffentlicher Verkehrsmittel muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Die Eltern müssen die Masken für Ihr Kind bereitstellen.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind mindestens 2 Masken mit, damit während des Schultages die Maske gewechselt werden kann.
  • Getragene Masken müssen zu Hause regelmäßig gewaschen werden.

Schüler*innen mit Vorerkrankungen und einem erhöhten gesundheitlichen Risiko

  • Sollte für Ihr Kind durch den Schulbesuch aufgrund von Vorerkrankungen eine gesundheitliche Gefährdung entstehen, können Sie entscheiden, dass Ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen soll. Bitte teilen Sie uns dies schriftlich mit. (siehe Vorlage)
  • Sollten Sie sich entscheiden, Ihr Kind trotz Vorerkrankungen in den Präsenzunterricht zu schicken, benötigen wir eine schriftliche Erklärung hierzu (siehe Vorlage). In diesem Fall tragen die Eltern und Erziehungsberechtigte die Verantwortung und das Risiko für eine mögliche gesundheitliche Gefährdung.
  • Im Zweifelsfall beraten Sie sich bitte mit Ihrem behandelnden Kinder- bzw. Hausarzt.

Verhalten bei COVID-19-Symptomen

Nur gesunde Kinder dürfen in die Schule!

Wenn Ihr Kind COVID-19-Symptome aufweist, dürfen Sie es nicht zur Schule schicken. Hat ihr Kind insbesondere Fieber, trockenen Husten und/oder leidet es am Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes gilt es als ansteckungsgefährdet.

Kinder mit diesen Symptomen dürfen wir nicht beschulen. Schicken Sie Ihr Kind trotzdem zur Schule und wir stellen diese Symptome fest, müssen Sie Ihr Kind unverzüglich wieder aus der Schule abholen(§ 54 Abs. 3 SchulG).

Auch Schnupfen kann ein Hinweis auf eine COVID-Infektion sein. Sollte Ihr Kind Schnupfen, aber keine weiteren Krankheitsanzeichen haben, schicken Sie Ihr Kind zunächst nicht in die Schule, sondern beobachten es für 24 Stunden zu Hause. Wenn danach keine weitere Symptome auftreten, können Sie Ihr Kind wieder in die Schule schicken.

Herzliche Grüße

Sandra Bouvelle

(Förderschulrektorin)


Hier finden Sie im Download die Musterbriefe für folgende Fälle::

  • Ihr Kind nimmt aufgrund einer Vorerkrankung / eines im Haushalt lebenden Angehörigen nicht am Präsenzunterricht teil.
  • Ihr Kind soll trotz Vorerkrankung am Präsenzunterricht teilnehmen.
 

 

 

  

Das Sekretariat ist montags bis mittwochs und freitags während der Unterrichtszeiten geöffnet.

Wir bitten alle Eltern, Besucher und Gäste das Schulgebäude nur nach telefonischer Rücksprache und mit Termin zu betreten. Bitte melden Sie sich im Sekretariat an.

Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht!

Per Email sind wir erreichbar: traugott-weise-schule.info(at)schule.essen.de


Elterninfo – Wenn mein Kind zuhause erkrankt - Handlungsempfehlung

zum Vergößern bitte klicken


 

Das Jugendamt bietet neben einigen Tipps zur Beschäftigung von Kindern auch Hilfe an.

Hier der Flyer zum Download.

Familien Beratungstelefon für
Kinder, Jugendliche und Eltern:

Tel.: 0201/88 51 033



 

 

Dieses kleine alte Video zum Mittanzen macht vielleicht auch in Corona-Zeiten ein wenig happy!

Tanzen zu Hause, in der Küche, am Tisch... und statt des Schwimmbads vielleicht in der Badewanne.... auf alle Fälle macht es gute Laune und Vorfreude auf die Zeit, wenn wir uns in der Schule wiedersehen und zum Tanzen in der Aula treffen.

Florian Ballin hat mit vielen Schülern der TWS dieses großartige Video gedreht, das einfach HAPPY :-) macht.

Prädikat: Unbedingt sehenswert!


 

Neue Seiten und Themen auf der Homepage

 

Fotos und Berichte aus dem Schuljahr 2019/20:


Leider muss unser Zirkusprojekt verschoben werden. Der neue Termin ist nun 27.09. – 02.10.2021.

Zum 5.Mal Zirkus mit der Zirkus-Familie Sperlich: Das Zirkuszelt wird auf dem Schulhof aufgebaut. Wir proben eine Woche und dann können Sie am Wochenende unsere Schüler und Schülerinnen in der Manege bewundern.

Mit Klick auf den Zirkus gelangen Sie zu den Fotos des letzten Zirkusprojekts.


 

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung
Wüstenhöferstr. 175
45355 Essen
www.traugott-weise-schule.de